Autor Thema: Was übersehe ich?  (Gelesen 60 mal)

sita

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.302
Was übersehe ich?
« am: 30. März 2019, 10:16:46 »

is Player 2

  score: 0
  pip: 87
Unlimited Game
pip: 123
  score: 0

  is Player 1
XGID=-BBB-BB---b--B-a-A-cbbcBb-:1:1:1:11:0:0:0:0:10
to play 11

 

eXtreme Gammon Version: 2.10


Die ersten beiden Einsen sind klar. Die weiteren verstehe ich nicht. Jemand Ideen?
The Law, in its majestic equality, forbids the rich, as well as the poor, to sleep under the bridges, to beg in the streets, and to steal bread. -- Anatole France

Icke

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 334
Re: Was übersehe ich?
« Antwort #1 am: 30. März 2019, 11:40:15 »
Die letzten beiden 1en würde ich vom 5er Punkt 5/4 (2) ziehen, um dir 5en zu duplizieren.
Bin auf das Ergebnis gespannt.

gumpi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.645
  • keep-it-simple!
Re: Was übersehe ich?
« Antwort #2 am: 30. März 2019, 14:16:59 »
Der Unterschied 5/4 (2) 13/12 (2):
Nur ein Schuss statt 2, durch duplizierte 5.
8en und 10en treffen auf die 5= 9 Schuss,
8en und 11en treffen auf der 4 = 8 Schuss.
Einige Würfe spielen sich für Schoko nach 5/4 extrem schlecht:
56 lässt einen Doppelschuss, 54 spielt sich auch bescheiden.
Nach 13/12 gibt es keinen schlechten Würfe.
« Letzte Änderung: 30. März 2019, 14:49:50 von gumpi »

sita

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.302
Re: Was übersehe ich?
« Antwort #3 am: 30. März 2019, 17:52:21 »
Einige Würfe spielen sich für Schoko nach 5/4 extrem schlecht:
56 lässt einen Doppelschuss, 54 spielt sich auch bescheiden.

Ahh, danke! das hatte ich tatsächlich übersehen. Ich denke, das erklärt den deutlichen Unterschied. Ansonsten konnte ich kaum verstehen, dass so kleine taktische Überlegungen den Stellungsnachteil des höherern offenen Homeboard-Punkts ausgleichen. Ihr habt natürlich recht:

is Player 2

  score: 0
  pip: 87
Unlimited Game
pip: 123
  score: 0

  is Player 1
XGID=-BBB-BB---b--B-a-A-cbbcBb-:1:1:1:11:0:0:0:0:10
to play 11

1.Rollout117/15* 5/4(2)eq: +0,127
Player:
Opponent:
49,85% (G:11,45% B:0,15%)
50,15% (G:16,77% B:0,73%)
Conf.: ± 0,006 (+0,122...+0,133) - [100,0%]
Duration: 3,5 seconds
2.Rollout117/15* 13/12(2)eq: +0,083 (-0,044)
Player:
Opponent:
47,82% (G:9,69% B:0,12%)
52,18% (G:14,45% B:0,55%)
Conf.: ± 0,005 (+0,078...+0,088) - [0,0%]
Duration: 4,1 seconds
3.XG Roller++17/15* 15/13eq: +0,026 (-0,102)
Player:
Opponent:
45,56% (G:8,51% B:0,09%)
54,44% (G:14,40% B:0,41%)
4.3-ply17/15* 15/14 13/12eq: -0,014 (-0,141)
Player:
Opponent:
46,22% (G:9,49% B:0,13%)
53,78% (G:18,75% B:0,95%)
5.3-ply17/15* 13/11eq: -0,046 (-0,174)
Player:
Opponent:
44,95% (G:9,50% B:0,13%)
55,05% (G:19,02% B:0,99%)
 
1 Truncated at 11 moves using 1-ply.
  2592 Games rolled with Variance Reduction.
  First 3 moves and cube decisions: 3-ply
  Remaining moves: 2-ply, cube decisions: 3-ply

eXtreme Gammon Version: 2.10

The Law, in its majestic equality, forbids the rich, as well as the poor, to sleep under the bridges, to beg in the streets, and to steal bread. -- Anatole France