Autor Thema: EUBGF Regel 4.2 (v) unkontrolliertes Ausprobieren von Positionen  (Gelesen 181 mal)

Scoreplayer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 29
Kennt sich jemand aus, habe drei Fragen:

Frage 1: Gibt es eine Handhabe fehlerhaftes hin und her ziehen von Checkern zu unterbinden, zu verbieten bzw. zu bestrafen  ?

Frage 2: Muss der Gegner abwarten ... bis sein Gegner die Uhr gedrückt hat ...der die Checker falsch hin und her zieht .. oder darf er vorher schon seinen Gegner zurechtweisen, während dessen Uhr noch läuft ?

Frage 3 : Wenn beide Spieler sich nicht genau erinnern wie die genaue Anfangsstellung war, muss dann der Matchpunkt neu ausgespielt werden ... oder wie würde dann verfahren ?

Betrifft ein bei Youtube gezeigtes Video ab Minute 7:29... "Ralf Jonas - Kimon Papachristopoulos Final " Swedish Open 2018  Link:  https://youtu.be/Bo9XQOS3b8E
« Letzte Änderung: 17. März 2019, 05:49:53 von Scoreplayer »

sita

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.302
Re: EUBGF Regel 4.2 (v) unkontrolliertes Ausprobieren von Positionen
« Antwort #1 am: 17. März 2019, 08:19:42 »
1) liegt sehr im Ermessen der Turnierleitung, wie auch schon die recht schwammige Formulierung in den Regeln nache legt.

Zu 2) bin ich immer davonausgegangen, dass man das sofort sagen darf - bin mir aber nicht sicher. Sollte der Gegner das nicht direkt akzeptieren, darf er aber auf jeden Fall die Uhr anhalten, es wird dann nach iii c) der Regeln verfahren.

3) ist eine sehr schwierige Situation. Auch wenn sich beide Parteien glauben sich exakt zu erinnern, aber unterschiedliches im Kopf haben, ist das schwierig. Von einem Neuausspielen eines Punktes wüsste ich nichts. Ich habe schon erlebt, dass die Turnierleitung dann versucht durch diverse "Zeugenbefragungen" herauszufinden, was wahrscheinlich die Stellung war und am Ende eine Entscheidung trifft, von der aus dann weiter gespielt werden muss.

In Deinem Beispielfilm haben sie ja am Ende die richtige Position wieder gefunden. Wenn man sieht, dass das auch zwei so erfahrenen Spielern wie den beiden passieren kann, sollte man ernsthaft darüber nachdenken, eine Berührt-Geführt-Regel einzuführen. Dann gibt es diese Probleme nicht mehr. Falls das eine zu harte Umstellung ist, kann man vielleicht zunächst einfordern, dass Steine mit einem gewissen Abstand zu einem Punkt gelegt werden müssen, wenn man plant sie evtl. wieder zurückzunehmen.
The Law, in its majestic equality, forbids the rich, as well as the poor, to sleep under the bridges, to beg in the streets, and to steal bread. -- Anatole France

Scoreplayer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 29
Re: EUBGF Regel 4.2 (v) unkontrolliertes Ausprobieren von Positionen
« Antwort #2 am: 17. März 2019, 10:52:15 »
Vermutlich gab es bei dem Stand 0:0 noch keine Zuschauer, also keine Zeugen.

Ralf Jonas hat hier die Nerven behalten Ruhe bewahrt, sich wohl gedacht: "Das geht alles auf Deine Zeit"

Selbstverständlich muss beim Backgammon das Ausprobieren von Positionen unterbunden und die  Regel  "Berührt - Geführt" ins nationale und internationale Regelwerk aufgenommen werden :-J
Die Berührt-Geführt-Regel ist längst überfällig !!

Die Regel mit dem Ausprobieren von Positionen ist veraltet :
"Die Regeln des modernen Backgammon stammen vom Card and Backgammon Committee des New Yorker Racquet and Tennis Club aus dem Jahre 1931 und wurden im Jahre 1970 geringfügig modifiziert."
« Letzte Änderung: 18. März 2019, 02:36:31 von Scoreplayer »

Scoreplayer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 29
Re: EUBGF Regel 4.2 (v) unkontrolliertes Ausprobieren von Positionen
« Antwort #3 am: 19. März 2019, 04:15:26 »
Video: https://www.youtube.com/watch?v=KyK2uDeG8vs    ... von Minute 43:35 bis 45:46 ein katastrophales Beispiel für Ausprobieren von Positionen!

Tilmann S. wirft in Minute 43:35 eine 6-1 ... gegen Kimon P. und beide Spieler wussten durch das ständige hin und her  nicht mehr wie die Stellung war, Zuschauer mussten helfen.
 
Dieses Video vom Finalduell Champion Deutsche Meisterschaft 2017 beweist, dass das Ausprobieren von Positionen weltweit verboten gehört und unbedingt die Regel Berührt-Geführt zur Anwendung gelangen muss !

Eine Berührt-Geführt-Regel müsste allerdings etwas anders aussehen, als wie beim Schach.

Eine wirksame Berührt-Geführt-Regel beim Backgammon könnte ungefähr so aussehen:

Wenn ein am Zug befindlicher Spieler einen Stein berührt, muss er mit dem Stein ziehen. Hat er einen Stein gesetzt, darf der Satz nicht zurückgenommen werden. Wenn der berührte Stein nicht gezogen werden kann, weil der Zug nicht möglich ist, dann darf der Spieler den Stein einmal zurücksetzen und einen anderen Stein berühren und versuchen zu ziehen. Kann der zweite berührte Stein ebenfalls nicht gezogen werden, weil der Zug nicht möglich ist, dann verliert der Spieler sofort ein Backgammon (dreifach), wobei die Punkte die der Doppler zu dem Zeitpunkt aufweist mal drei genommen werden.


Die Regel muss noch verfeinert werden, unter Berücksichtigung, dass der Spieler entscheiden kann, die geworfenen Würfelzahlen mit einem Stein oder mit zwei Steinen oder vier Steinen (bei Pasch) zu setzen.
 
Der Spieler, der gegen diese Regel verstösst, muss die auf dem Doppler angegebene Punktzahl dreifach (Backgammon) verlieren, wenn nicht, könnte der Spieler ja taktieren (zum Beispiel im Fall eines drohenden Gammon- oder Backgammonverlust absichtlich einen unmöglichen Zug zweimal versuchen zu setzen).

Wo kann man eine ausgarbeitete Berührt-Geführt-Regel einreichen, bitte um eine Anschrift, damit diese national und international aufgenommen wird ins Regelwerk und Anwendung findet ?

« Letzte Änderung: 19. März 2019, 06:42:51 von Scoreplayer »

Maik

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.086
Re: EUBGF Regel 4.2 (v) unkontrolliertes Ausprobieren von Positionen
« Antwort #4 am: 19. März 2019, 08:36:59 »
Wo kann man eine ausgarbeitete Berührt-Geführt-Regel einreichen, bitte um eine Anschrift, damit diese national und international aufgenommen wird ins Regelwerk und Anwendung findet ?

Ich musste kurz googeln. Erfolgversprechend scheint folgende Adresse zu sein:

Santa Claus Nordpolen
Julemandens Postkontor
DK-3900 Nuuk


PeHa

  • DBGV
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 836
    • EBIF Deutschland
Re: EUBGF Regel 4.2 (v) unkontrolliertes Ausprobieren von Positionen
« Antwort #5 am: 28. April 2019, 08:58:53 »
 :TU

Wo kann man eine ausgarbeitete Berührt-Geführt-Regel einreichen, bitte um eine Anschrift, damit diese national und international aufgenommen wird ins Regelwerk und Anwendung findet ?

Ich musste kurz googeln. Erfolgversprechend scheint folgende Adresse zu sein:

Santa Claus Nordpolen
Julemandens Postkontor
DK-3900 Nuuk
EBIF Deutschland - Backgammon-Turniere im Internet