Autor Thema: baffle box Regel  (Gelesen 140 mal)

negheonegu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.904
    • Kunstmüllerei
baffle box Regel
« am: 02. Dezember 2017, 16:21:29 »
Was bedeutet optional bei der baffle box? Heist es sie wird nur eingesetzt wenn beide Spieler e wollen, oder ein Spieler kann wenn er will mit baffle box würfeln und der andere mit Würfelbecher? - Ich meine die Situation auf einem youtube video mal gesehen zu haben-
If everything seems to be going well, you have probably overlooked something

http://www.kunstmuellerei.com/

blaufuchs

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 156
Re: baffle box Regel
« Antwort #1 am: 02. Dezember 2017, 17:19:44 »
Turnierregeln nach EUBGF / DBGV


3.4 Bafflebox
(i) SITUATIONEN – Das Nutzen der Bafflebox kann als Option, Präferenz,
Verpflichtung oder Auflage vorkommen.

(a) Option. In jedem Turnier können Spieler die Bafflebox nutzen, wenn
beide sich darauf einigen.

(b) Präferenz. Ein Spieler kann auf dem Gebrauch einer Bafflebox
bestehen, falls in der Turniereinladung ausgeschrieben wurde, dass das
Turnier oder ein Teil davon mit Bafflebox-Präferenz abgehalten wird.

(c) Verpflichtung. Die Spieler können verpflichtet werden, das Match mit
einer Bafflebox zu spielen, falls in der Turniereinladung ausgeschrieben
wurde, dass das Turnier oder ein Teil davon mit Bafflebox gespielt
werden muss.

(d) Auflage. In jedem Turnier müssen Spieler den Rest eines laufenden
Matches mit Bafflebox spielen, sofern eine solche verfügbar ist und der
Turnierleiter eine entsprechende Entscheidung gemäß Absatz 2.4,
Abschnitt (i) trifft.


Manchmal sieht man in einem Match mit Bafflebox, dass ein Spieler die Würfel im Becher schüttelt und dann in die Bafflebox schüttet während der andere Spieler die Würfel
direkt mit der Hand ohne Becher in die Bafflebox wirft (meistens Amerikaner). Das ist zwar theoretisch verboten, wird aber von einigen TDs geduldet. Hier ist ein Beispiel:

https://www.youtube.com/watch?v=_-_9Rs7PDsE&t=206s
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2017, 17:22:21 von blaufuchs »

VSonnabend

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 176
    • Backgammon in Deutschland
Re: baffle box Regel
« Antwort #2 am: 02. Dezember 2017, 18:02:18 »
Warum soll das denn verboten sein? Wenn man mit BaffleBox spielt, dann muss kein Becher verwendet werden. Wenn aber ein Spieler das gewohnte Würfelgefühl mit dem Becher benötigt, dann kann er doch gerne mit Becher und Box spielen.

blaufuchs

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 156
Re: baffle box Regel
« Antwort #3 am: 02. Dezember 2017, 18:17:59 »
Ich habe mich geirrt, danke Volker.



(iv) GÜLTIGE WÜRFE – Im Allgemeinen müssen alle Würfe auf der rechten Seite
des Boards ausgeführt werden.

(a) In Matches ohne Bafflebox besteht ein gültiger Wurf aus einem kräftigen,
aber nicht exzessiven Schütteln der Würfel in einem Becher und
anschließendem Rollen der Würfel aus dem Becher über das Spielfeld.
Während die Würfel rollen, dürfen sie nicht die Hand des Spielers
berühren und der Becher nicht das Board. Die Würfel müssen frei rollen
und in der Boardhälfte zur Rechten des Würfelnden flach zum Liegen
kommen. Wenn dies nicht erfüllt ist, ist der Wurf ungültig und muss
wiederholt werden. Wenn der Gegner diesem zugestimmt hat, darf ein
Spieler in die Boardhälfte zu seiner Linken würfeln. Die Erlaubnis links
zu würfeln endet, wenn der Gegner seine Erlaubnis zurückzieht; der
Spieler würfelt dann sofort oder ab dem folgenden Spiel wieder rechts.
Zur Klarstellung sei angemerkt, dass Würfel, die nur aufgrund von
Unebenheiten der Oberfläche des Boards nicht flach liegen, einen
gültigen Wurf darstellen.

(b) In Matches, in denen mit Bafflebox gespielt wird, besteht ein gültiger
Wurf darin, dass die Würfel aus der Hand oder aus dem Becher in die
Bafflebox fallen gelassen werden.
Die Würfel müssen auf der
Spieloberfläche in der Boardhälfte, die an die Bafflebox anschließt, flach
zum Liegen kommen. Wenn dies nicht der Fall ist, ist der Wurf ungültig
und muss wiederholt werden. Zur Klarstellung sei angemerkt, dass
Würfel, die nur aufgrund von Unebenheiten der Oberfläche des Boards
nicht flach liegen, einen gültigen Wurf darstellen.

negheonegu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.904
    • Kunstmüllerei
Re: baffle box Regel
« Antwort #4 am: 03. Dezember 2017, 07:49:39 »
Die Frage ist ob bei Option ein Spieler mit box und der andere ohne spielen darf, und der Spieler der keine box will die für den Gegner zulassen muss.
If everything seems to be going well, you have probably overlooked something

http://www.kunstmuellerei.com/

blaufuchs

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 156
Re: baffle box Regel
« Antwort #5 am: 03. Dezember 2017, 08:34:36 »
(a) Option. In jedem Turnier können Spieler die Bafflebox nutzen, wenn
beide sich darauf einigen.

Meine Interpretation der Regel ist:

Beide Spieler sagen ja, dann wird mit Box gespielt. Ansonsten ohne...

Aber vielleicht kann Volker etwas dazu sagen.
« Letzte Änderung: 03. Dezember 2017, 08:38:43 von blaufuchs »

VSonnabend

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 176
    • Backgammon in Deutschland
Re: baffle box Regel
« Antwort #6 am: 03. Dezember 2017, 08:53:40 »
Die Regeln des EUBGF sind eindeutig, falls nichts in der Turnierausschreibung vermerkt ist kommt die „Option“ zur Anwendung. Allerdings steht nichts in den Regeln ob ein Spieler die Box alleine benutzen kann.

Ich als Turnierveranstalter habe das aber schon zugelassen, weil ich darin kein Problem sehe. D.h. der Eine spielt mit Baffle-Box und der Andere würfelt direkt aus dem Becher in das Board. Er kann nicht verpflichtet werden die Box zu benutzen.

Maik

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.059
Re: baffle box Regel
« Antwort #7 am: 04. Dezember 2017, 08:21:34 »
Ich als Turnierveranstalter habe das aber schon zugelassen, weil ich darin kein Problem sehe. D.h. der Eine spielt mit Baffle-Box und der Andere würfelt direkt aus dem Becher in das Board.

Würdest Du das auch zulassen, wenn es gegen den ausdrücklichen Willen des 'normal' würfelnden Spielers ist?

VSonnabend

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 176
    • Backgammon in Deutschland
Re: baffle box Regel
« Antwort #8 am: 04. Dezember 2017, 10:37:32 »
Nein, dann darf ich das den Regeln entsprechend nicht zulassen!

negheonegu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.904
    • Kunstmüllerei
Re: baffle box Regel
« Antwort #9 am: 04. Dezember 2017, 10:40:37 »
Könnte man die Regeln ändern und etwa eine Option baffle box erlaubt einführen?
If everything seems to be going well, you have probably overlooked something

http://www.kunstmuellerei.com/

Maik

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.059
Re: baffle box Regel
« Antwort #10 am: 04. Dezember 2017, 16:52:23 »
Könnte man die Regeln ändern und etwa eine Option baffle box erlaubt einführen?

Die Regeln sehen bereits vier verschiedene Abstufungen von "Baffle Box erlaubt" vor, was willst Du denn da noch einführen? Wenn etwas fehlt, dann eine Option "Baffle Box strikt verboten"  :)

negheonegu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.904
    • Kunstmüllerei
Re: baffle box Regel
« Antwort #11 am: 04. Dezember 2017, 18:41:59 »
Die Option wer will darf mit baffle box spielen, Gegner muss nicht selnst,  kann sich aber gegen baffle box nicht wehren.
If everything seems to be going well, you have probably overlooked something

http://www.kunstmuellerei.com/

Maik

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.059
Re: baffle box Regel
« Antwort #12 am: 05. Dezember 2017, 10:04:05 »
was willst Du denn da noch einführen?
Die Option wer will darf mit baffle box spielen, Gegner muss nicht selnst,  kann sich aber gegen baffle box nicht wehren.
Tut mit leid, das war eine blöde Frage von mir, hätte ich auch selbst herausfinden können, wenn ich den Thread sorgfältig gelesen hätte. Meine Antwort auf Deine Frage bleibt aber fast die gleiche.
Ich sehe da keinen erheblichen Mehrwert: Ein boxfreundlicher Turnierleiter kann 'Präferenz' verordnen. Es fällt mir schwer, mir jemanden vorzustellen, der Deine Regel gut findet und dem andererseits die Präferenzregelung zu hart ist. Und dieses Spielen mit ungleichem Equipment finde ich persönlich nicht so ästhetisch, dass ich es mit einer eigenen Regel adeln möchte. Sowohl unter 'Präferenz' als auch unter 'Option' sollte es natürlich bei Einverständnis aller Beteiligten weiter möglich sein. Dieses Einverständnis ist in der Praxis auch meistens vorhanden. Für Deine Lösung gibt es kein ernsthaftes Problem.