Autor Thema: P-40 Boards  (Gelesen 2085 mal)

wurfzabel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
P-40 Boards
« am: 10. Juni 2016, 08:45:08 »
Hat schon jemand davon gehört/gelesen?

www.p40bg.com

Hört sich nicht schlecht an...
Spielfläche kann sogar ausgetauscht werden.
Die Checker sehen ähnlich wie bei Geoffrey Parker aus.

Maik

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.061
Re: P-40 Boards
« Antwort #1 am: 11. Juni 2016, 12:22:36 »
Dafür wirbt Phil Simborg seit einiger Zeit eifrig auf www.bgonline.org/forums/ 
Kostet ca. 800 USD ohne Versand (aus den USA).

Medhorrin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.008
Re: P-40 Boards
« Antwort #2 am: 23. Juni 2016, 15:24:17 »
Phil hat die ersten 100 verkauft, mit seinem Partner noch ein wenig gefeilt und hat jetzt eine Seite, auf der die Boards customised und bestellt werden können. Die Boards haben einen Metallrahmen und eine austauschbare Oberfläche. Die checker sind, ähnlich wie bei Geoffrey Parker, in Metall eingefasst.

https://p40bg.com/
"Mental strengh is stronger as talent". Roman Korber.

negheonegu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.914
    • Kunstmüllerei
Re: P-40 Boards
« Antwort #3 am: 23. Juni 2016, 18:08:14 »
Da gibt es auch diesen faltbaren scrambler hat den jemand schon mal in action gesehen? Darf der in Turnieren verwendet werden?
If everything seems to be going well, you have probably overlooked something

http://www.kunstmuellerei.com/

Maik

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.061
Re: P-40 Boards
« Antwort #4 am: 23. Juni 2016, 23:24:18 »
Da gibt es auch diesen faltbaren scrambler hat den jemand schon mal in action gesehen? Darf der in Turnieren verwendet werden?

Nein, habe ich noch nicht in Aktion gesehen. Der Scrambler gilt vermutlich als reguläre Baffle-Box. Grundsätzlich dürfen solche, soweit ich weiß, auf allen mir bekannten Turnieren verwendet werden. In den EUBGF-Regeln z.B. gibt es für Baffle-Boxen genau wie für Uhren drei verschiedene Regelungen, von denen sich die Turnierleitung für eine entscheiden muss (Option, Preference, Obligation). Option würde bedeuten, dass Du Deinen Scrambler nur benutzen darfst, wenn Dein Gegner zustimmt, Preference würde bedeuten, dass es reicht, wenn ein Spieler eine Baffle Box benutzen möchte, Obligation würde bedeuten, dass immer eine Baffle Box benutzt werden muss.

gammoner

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 49
    • www.gammoner.de
Re: P-40 Boards
« Antwort #5 am: 24. Juni 2016, 07:15:32 »
Wenn Ihr Versandkosten sparen wollt.....in ein paar Wochen sind die Boards sowie alle Accessoires auch über mich beziehbar :-)

LG Volker

gammoner

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 49
    • www.gammoner.de
Re: P-40 Boards
« Antwort #6 am: 25. Juli 2016, 08:05:22 »
Hallo Backgammonfreunde,

ganz offiziell kann ab sofort das P-40 Board über mich bestellt werden. Euer Vorteil: kein Einfuhrzoll und geringere Versandkosten.
Nach eurer Bestellung wird das Board in Einzelteilen zu mir geschickt und montiert, danach an euch verschickt. Der monetäre Vorteil für euch liegt bei mehr als 200,- Euro (Einfuhrzoll 19% entfällt, Versandkosten je nach Zielland gegenüber ca. 105,- US$ bei Versand aus den Staaten).

Für den Bestellvorgang bitte ganz normal die Seite: P40BG.com aufrufen und unter "Boards" euer Wunschboard zusammenstellen. Nach vervollständigen eurer Daten bitte den Code: VOLKER in das dafür vorgesehene Feld einfügen und abschicken. Ich bin dann euer Ansprech- und Geschäftspartner und kümmere mich um die Abwicklung.

Weiterer Vorteil: eventuelle Garantieansprüche werden auch von mir bearbeitet, die Komunikation über den großen Teich entfällt!

Interessant ist diese Bestellmöglichkeit nur für europäische Kunden (EU + Brexit).

Ich freue mich auf euer Feedback, Fragen bitte an: wenzlaff@gammoner.de

Volker

negheonegu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.914
    • Kunstmüllerei
Re: P-40 Boards
« Antwort #7 am: 25. Juli 2016, 18:39:03 »
Kann man den faltbaren scrambler auch über dich beziehen?
If everything seems to be going well, you have probably overlooked something

http://www.kunstmuellerei.com/

gammoner

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 49
    • www.gammoner.de
Re: P-40 Boards
« Antwort #8 am: 26. Juli 2016, 16:05:21 »
Ja, alles was auf der P40bg-Seite zu finden ist kann auch über mich bezogen werden. Allerdings nur per mail an mich und momentan mit einer unbestimmten Lieferzeit, da nicht jeder Artikel einzeln an mich versand wird sondern eine MOQ erreicht werden muss damit es sich rentiert
LG, Volker

blaufuchs

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 163
Re: P-40 Boards
« Antwort #9 am: 26. Juli 2016, 23:17:06 »
Dann bestelle ich hiermit verbindlich einen  SCRAMBLER  vor. (Email ist unterwegs)

gammoner

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 49
    • www.gammoner.de
Re: P-40 Boards
« Antwort #10 am: 27. Juli 2016, 09:26:06 »
Wer noch noch zögert sich eine P-40 Board zuzulegen sollte sich sputen. Auf der P40bg.com Seite erscheint in Kürze ein verbesserter "Boardbilder" in Kombination mit neuen Preisen (ca. +20%).

Beim Bestellvorgang den Code "VOLKER" nicht vergessen!!!

Das Board wird dann ohne Versandkosten berechnet und muss vor Ort, also auf der Homepage, bezahlt werden. Ich kümmere mich dann um den Rest, Lieferzeit ca. 3 Wochen.

Euer Vorteil ca. 200,-€: Versandkosten nur D nach Ziel, kein Einfuhrzoll, Gewährleistung/Garantie vor Ort und nicht in den Staaten.

Freue mich auf weitere Bestellungen von euch, Volker

daniel0502

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 36
Re: P-40 Boards
« Antwort #11 am: 11. Dezember 2017, 21:53:25 »
Hi Volker

Ich weiss nicht, ob Du hier noch mit liest, aber ich packs jetzt trotzdem erstmal hier rein, weils vielleicht auch irgendwann mal jemanden anderen interessiert, der mit dem Gedanken spielt sich ein P-40 Board zu bestellen.

Also erstmal, das mit dem Code "Volker" funktioniert nicht mehr, da ist die Zusammenarbeit wohl beendet ;-).

Zum zweiten, nun ja, ich hab mir da ein Board bestellt. Gefallen mir persönlich super, Alu mit dieses Carbon-Inlays, die Checker, der Cube und die Möglichkeit irgendwann mal ganz einfach das Spielfeld auszutauschen, das hat schon was. Kauf Dir trotzdem irgendwann auch noch ein Handmade Lederboard ab… :-).

Egal, lange Rede kurzer Sinn, es tauchen hier gerade grössere Probleme auf und ich schildere mal für die Nachwelt, was mir gerade so passiert, beim Kauf eines P-40.

Ich hab mir also auf deren Konfigurator meine Wunsch-Optik zusammengestellt, hatte noch einige Fragen dazu, was auch kein Problem war auf deren internem Messenger. Die Antworten kamen prompt, innerhalb von Minuten. Alles bestens also, ich hab per Pay-Pal 1100 $ gelöhnt und gut.

Nach der Bestellung bekam ich eine Tracking-Number von US-Postal, die mit dem Versand beauftragt wurden. Das war am 22.11.. Die Mail von US Postal ging in meinen Spam-Ordner, die ersten paar Tage hab ich noch drauf geschaut, da stand immer "in Transit to Destination" und ich dachte, "alles ok". Dann war die Mail irgendwann automatisch gelöscht im Spam Ordner, ich konnte sie also nicht mehr aufrufen und weil ichs versäumt hab, mir die irgendwie abzuschreiben, konnte ich die Sendung auch nicht mehr "tracken". Hab mir da auch erstmal nichts weiter dabei gedacht, dachte mir, läuft ja, kommt schon irgendwann. Letzte Woche, so am 6.12. dachte ich mir dann, naja Luftpost und so, so langsam müsste doch mal was gehen und ich hab P40 angeschrieben, ob sie mir vielleicht die USPS Tracking-Number nochmal geben könnten, weil ich einfach mal wissen wollte, ob sich die Sendung wenigstens schon in Europa befindet oder wie oder was.

Antwort von P40, wieder innerhalb weniger Minuten, mit der Tracking-Number. Ich ruf die dann auf der US-Postal Seite auf und bekomme folgendes zu lesen:

"November 30, 2017, 2:14 pm
Return to Sender
JAMAICA, NY 11430
Your item was returned to the sender on November 30, 2017 at 2:14 pm in JAMAICA, NY 11430 because it could not be delivered as addressed."

Na super, irgendwas läuft da also mächtig schief und wieder eine Mail an P40, ob sie hier den Sachverhalt bitte mal klären können. Dieses Mal dauert die Antwort schon einige Minuten länger und die lapidare Antwort ist, dass sie das erst klären können, wenn sie das Paket zurück erhalten haben.
Auf meine nächste Anfrage, ob sie mir jetzt erzählen wollen, dass das Paket was am 30.11. in Jamaica, in dem Fall handelt es sich hier um einen Vorort von New York, gestoppt wurde innerhalb von 10 Tagen nicht wieder beim Absender zurück ist, kam noch nix zurück.

Noch geh ich mal zu Gunsten von P40 davon aus, dass hier erstmal US-Postal an der Misere Schuld ist, aber fest steht schonmal, dass der Kundendienst bei P40 deutlich nachlässt, wenn die Kohle erstmal eingestrichen ist und das würde einem wohl bei Gammoner sicher nicht passieren.

Jetzt hoff ich halt mal, dass sich das noch irgendwie zum Guten auflöst, von dem Gedanken, dass ich mir das Board selber zu Weihnachten schenken kann, hab ich mich schonmal verabschiedet.

Ist mir noch nie passiert sowas, bei diversen Bestellungen via Internet, auch schon aus den USA,  gabs noch nie Probleme, deswegen kenn ich mich jetzt auch wenig aus. So weit ich weiss, ist man bei PayPal Zahlungen versichert, wenn sich hier jemand damit auskennt und vielleicht einen Tipp für mich hat, dann gerne hier rein.

Und für alle anderen, die hier mal zufällig drüber stolpern, weil sie nach P40 Erfahrungsberichten suchen, vielleicht hab ich hier nur gerade Pech, aber ein bisschen Vorsicht ist wohl geboten. Ich werd berichten, wie die Sache ausgeht...

daniel0502

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 36
Re: P-40 Boards
« Antwort #12 am: 11. Dezember 2017, 22:02:16 »
Gerade eben hatte ich jetzt doch noch eine Mail von P40:

It was delivered today and there is no indication on why they sent it back.
I will get it back in the mail tomorrow after I check everything again and try to figure out what is going on.

Naja schön, schau mer mal….

daniel0502

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 36
Re: P-40 Boards
« Antwort #13 am: 08. Januar 2018, 17:58:06 »
So jetzt sind gute 6 Wochen vorbei nachdem das Board in den USA versendet wurde und bekommen habe ich immer noch nichts.

Die neueste Mitteilung beim "US-Postal-Tracking" ist "delivered in germany, january 5, 12:10 pm", nachdem ich noch verfolgen konnte, dass es im Flieger von New York/Newark nach Frankfurt/Rhein-Main ging, dann einige Tage im Zoll hing und dann am 4. Januar in eine Paketzentrale in Speyer kam.

Jetzt sollte es, laut dem Tracker, also da sein, ist es nicht, war den ganzen 05.01. zuhause, da kam aber nichts.

Habe dann ewig versucht über US Portal direkt etwas herauszubekommen, da geht aber nix, da landet man dann irgendwann immer nur bei folgender Meldung:

For International inquiries, per the Universal Postal Union (UPU), if your inquiry pertains to the status of an article mailed from a US address to an address outside of the US, you must contact the US sender and ask them to initiate an inquiry with the US Postal Service by calling 1-800-222-1811.

Ok, also den "US Sender" P40 nochmal kontaktiert, aber die machen jetzt gar nix mehr. Die sagen jetzt, wenn die Sendung erstmal in Deutschland durch den Zoll ist und das ist sie wohl, dann können sie da nix mehr machen. Ich soll mich doch an mein "local post office" wenden.
Ja sicher, als ob die gute Frau im Edeka-Laden, in dem bei uns die Post mit untergebracht ist, irgendeinen Plan von einer Sendung hätte, die über Newark und den Frankfurter Flughafenzoll, dann irgendwann mal kurzzeitig in Speyer war.

Ich hab P40 jetzt nochmal gebeten, ob sie nicht wenigstens bei US Postal anfragen können, wer da der deutsche Logistikpartner ist Mit der Info könnte ich dann wenigstens nochmal ein bisschen was unternehmen, aber da steht die Antwort noch aus.

Ganz feiner Kundenservice von einer Firma, die in gewisser Weise ja doch schon mit Luxusgütern handelt.

Hab noch eine gewisse Hoffnung, dass es in den nächsten Tagen noch ankommt bzw. dass ich evtl. eine Benachrichtigung vom nächstgelegenen Zollamt bekomme, dass ichs da abholen kann, aber eine gewisse Angst, dass die 1100 Dollar einfach in den Wind geschossen sind, stellt sich langsam aber sicher auch schon ein.

Auch wenns noch kommt und auch wenn das Board dann noch so toll sein sollte, nie wieder P40, das kann ich schonmal sicher sagen.