Autor Thema: Herauswürfeln  (Gelesen 1197 mal)

Maetti@

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Herauswürfeln
« am: 26. Februar 2016, 17:03:03 »
Hallo
Habe mal eine frage zum Thema "Herauswürfeln".
Habe bis jetzt keine richtige Lösung gefunden.

Weiß hat noch zwei Steine im gegneriches Heimfeld auf dem ersten Rechteck.
Rot hat schon begonnen herauszuwerfen und ist an der Reihe mit seinem Wurf 51.
Siehe Foto.
Kann jetzt Rot sagen : ich setze nur die Eins von Dreieck 4 auf Dreieck 3 und lasse die Fünf Verfallen,
um nicht einen Stein frei stehen zulassen.
Oder muss er von Dreieck 6 zuerst mit der Eins auf die Fünf setzen und dann die Fünf spielen.
Ich hoffe, das ich das verständlich geschrieben habe java-script:void(0);.

So ich hoffe Ihr könnt mir Helfen
bis dann markus

Martin

  • DBGV
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5.307
Re: Herauswürfeln
« Antwort #1 am: 26. Februar 2016, 17:17:34 »
Die Regeln besagen, dass man alle Zahlen spielen muss. Freiwillig verfallen lassen geht nicht.

Maetti@

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Herauswürfeln
« Antwort #2 am: 26. Februar 2016, 19:04:13 »
Hallo Martin,
erstmal dankeschön für die Antwort.

Ich hatte dies in einer Anleitung gelesen und fand die etwas schwammig.

"Ein Spieler muss die Augenzahlen beider Würfel (oder alle vier Zahlen eines Paschs) ziehen, sofern dies möglich ist. Wenn nur eine Augenzahl gezogen werden kann, muss der Spieler diese Augenzahl ziehen. Wenn entweder die eine oder die andere Augenzahl gezogen werden kann, muss die höhere der gewürfelten Augenzahlen gezogen werden. Wenn keine Augenzahl gezogen werden kann, verliert der Spieler seinen Wurf. Falls bei einem Pasch keine der vier Augenzahlen gezogen werden kann, muss der Spieler so viele Augen wie möglich ziehen. "

Aber so sollte es sein, das man seine Züge auch macht.

mfg Markus

markx

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.713
Re: Herauswürfeln
« Antwort #3 am: 27. Februar 2016, 01:53:30 »
Ich hatte dies in einer Anleitung gelesen und fand die etwas schwammig.
Was findest du daran denn schwammig? Eindeutiger und mit weniger Worten lässt sich das doch gar nicht beschreiben. Nur der letzte Satz von dem Regelzitat passt nicht.

Maetti@

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Herauswürfeln
« Antwort #4 am: 27. Februar 2016, 08:44:45 »
Hallo,
jetzt habe ich es auch gelesen. Habe wohl den ersten Satz zu schnell überflogen
und mich mehr mit dem mittelteil beschäftigt.

Danke nochmal und ein schönes Wochenende

mfg Markus