Autor Thema: 3away post crowford  (Gelesen 3433 mal)

Dexter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 400
3away post crowford
« am: 15. August 2014, 12:19:14 »
Hallö, hat jemand eine sinnvolle Formel, um den takepoint bei -3a pc zu berechnen? Ohne gammons ists ja ca. 5%, hoff ich zumindest. Mit gammons ging ich davon aus, dass es Gegnergammons+ 5 % seien... Beim folgenden Diagramm erkennt man, dass diese Formel hier nicht zutrifft...

is Player 2

  score: 6
  pip: 169
7 point match
pip: 138
  score: 4

  is Player 1
XGID=-baaB-E-BB--bB--Ab-e---bA-:0:0:1:00:4:6:0:7:10
on roll, cube action?

Analyzed in XG Roller++ No double Double/Take
  Player Winning Chances: 68,80% (G:28,57% B:2,78%) 68,16% (G:29,85% B:3,43%)
  Opponent Winning Chances: 31,20% (G:7,08% B:0,31%) 31,84% (G:7,88% B:0,42%)
  Cubeless Equities +0,447 +1,008
Cubeful Equities
No double:+0,900 (-0,100)
Double/Take:+1,008 (+0,008)
Double/Pass:+1,000
 
Best Cube action: Double / Pass

eXtreme Gammon Version: 2.10, MET: Kazaross XG2

Ändert sich das wesentlich bei 5away pc, beziehungsweise gibts da andere Formeln?

Besten Dank im Voraus

sita

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.233
Re: 3away post crowford
« Antwort #1 am: 15. August 2014, 13:25:03 »
Ich weiß keine harte Zahl, aber 5% sind jedenfalls viel zu viel. Hier ist es ja bei 2%+Gegner Gammons ziemlich break even. So etwas hätte ich auch vermutet.

Ich sag mir bei Kontaktsituationen immer, wenn meine Siege die Gegner Gammons sehr wahrscheinlich übersteigen, dann ists noch ein Take. Genauer kann ich das OTB sowieso nicht bestimmen. Vernünftige Referenzen hat man dafür auch nicht.

Allgeim: Ein Gegner, der es darauf anlegt bei dem Stand ein knappes Doppel zu geben, macht wahrscheinlich in der Summe einen deutlich größeren Fehler als ich. Außer er ist ein Weltklassespieler.
The Law, in its majestic equality, forbids the rich, as well as the poor, to sleep under the bridges, to beg in the streets, and to steal bread. -- Anatole France

Dexter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 400
Re: 3away post crowford
« Antwort #2 am: 15. August 2014, 15:02:59 »
Hi Sita,

danke erstmal für deine Antwort. Ich hatte gedacht, es bestünde bereits eine Formel für dieses Szenario. Vielleicht kommt ja noch jemand mit einer daher. Man müsste mal schauen, ob 'Gegnergammons+2,5%' in mehreren Positionen genauer ist.

Zitat Sita: "Allgeim: Ein Gegner, der es darauf anlegt bei dem Stand ein knappes Doppel zu geben, macht wahrscheinlich in der Summe einen deutlich größeren Fehler als ich. Außer er ist ein Weltklassespieler."

Ich glaube, dass vom Taker mehr Skill abverlangt wird und glaube, dass der Equitygewinn durch falsche passes bzw. takes größer ist.

...naja, hauptsache man glaubt an überhaupt irgendwas  :-"

Benjamin 85

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 305
  • www.flyshot.eu
Re: 3away post crowford
« Antwort #3 am: 15. August 2014, 15:07:37 »
[quote author=Dexter link=topic=3595.msg45693#msg45693 date=1408107779



Ich glaube, dass vom Taker mehr Skill abverlangt wird und glaube, dass der Equitygewinn durch falsche passes bzw. takes größer ist.


[/quote]
offtopic:
Ist, finde ich, ähnlich wie beim Poker: Es ist oft profitabler (leichter) all-in zu gehen als ein all-in zu callen. Wobei ein all-in callen ja keine Option für den callenden mehr beinhaltet. Das Take aber schon (je nach Spielstand).
FIBS: flyshot
TigerGammon: flyshot
Gridgammon: flyshoteu

Ich SUCHE Spieler auf FIBS, TigerGammon, Gridgammon oder in der Umgebung um aktiv zu trainieren und ggf. Stellungen zu erörtern, den Spielstil auszubauen und Spaß zu haben. Game on!

Dexter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 400
Re: 3away post crowford
« Antwort #4 am: 15. August 2014, 15:45:23 »
Ich habe einen Artikel von Douglas Zare gefunden, allerdings von 2004. Er rechnet bei -3a pc: gammons+3%. Bei -5a pc wirds noch komplizierter:

"The leader should take any immediate double, but it gets tricky at
post-Crawford 3-away, and very tricky at post-Crawford 5-away
or more. The trailer gains if the leader makes a bad pass. The
trailer does not gain if the leader makes a bad take. So, to save
energy, the leader can simply take everything, which is like forcing
the trailer to double immediately.

The take point is very low, perhaps 3% at pC 3-away and 5% at
pC 5-away. Gammons are very valuable at pC 3-away, and not
nearly so valuable at pC 5-away. Backgammons are extremely
valuable at pC 5-away. The leader can take with about

3% + gammon losses, at pC 3-away.
5% + 3/5 gammon losses + 8/5 backgammon losses, at pC 5-away.


Many players will pass huge takes at both scores. You might
want to double when your opponent just rolled an awkward
number that increased the gammons a lot or the first possibility
of a market loser."

Allerdings treffen diese Formeln auch nicht immer zu...

sita

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.233
Re: 3away post crowford
« Antwort #5 am: 15. August 2014, 20:49:06 »
Ich glaube, dass vom Taker mehr Skill abverlangt wird und glaube, dass der Equitygewinn durch falsche passes bzw. takes größer ist.

Mehr Skill vielleicht nicht, aber der Taker kann sicherlich den größeren Fehler machen. Aber bis man zu der Stellung kommt, hat man evtl. ganz schön viele verpasste Doppler. Und die summieren sich. Ich hab als Taker nur eine Entscheidung zu treffen.
The Law, in its majestic equality, forbids the rich, as well as the poor, to sleep under the bridges, to beg in the streets, and to steal bread. -- Anatole France

Dexter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 400
Re: 3away post crowford
« Antwort #6 am: 15. August 2014, 21:53:06 »
xg ist da oft sehr großzügig, wenn man bei dem score wartet.

negheonegu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.808
    • Kunstmüllerei
Re: 3away post crowford
« Antwort #7 am: 16. August 2014, 08:35:13 »
Sollte -wenn Zare recht hat- der Fehler bei einem take nie größer sein als das was Gegner schon verbraten hat?
If everything seems to be going well, you have probably overlooked something

http://www.kunstmuellerei.com/

sita

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.233
Re: 3away post crowford
« Antwort #8 am: 16. August 2014, 09:42:57 »
Sollte -wenn Zare recht hat- der Fehler bei einem take nie größer sein als das was Gegner schon verbraten hat?

Das kann ja nicht sein. Der Fehler beim Take kann beliebig klein sein, bspw. 0.0001. Und natürlich kann der Cube-Geber vorher Doppler in beliebiger Höher verpasst haben.

Ich weiß auch nicht ob meine Vermutung stimmt. Mein Gefühl sagt mir aber, wenn ich solche Positionen verstehe, dann mache ich beim Take keinen großen Fehler. Der Geber macht auf dem Weg zum Cube aber andauernd (zumindest sehr kleine) Fehler. Die summieren sich halt über die Züge.
The Law, in its majestic equality, forbids the rich, as well as the poor, to sleep under the bridges, to beg in the streets, and to steal bread. -- Anatole France

negheonegu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.808
    • Kunstmüllerei
Re: 3away post crowford
« Antwort #9 am: 16. August 2014, 10:05:37 »
Sollte -wenn Zare recht hat- der Fehler bei einem take nie größer sein als das was Gegner schon verbraten hat?

Das kann ja nicht sein. Der Fehler beim Take kann beliebig klein sein, bspw. 0.0001. Und natürlich kann der Cube-Geber vorher Doppler in beliebiger Höher verpasst haben.

Ich weiß auch nicht ob meine Vermutung stimmt. Mein Gefühl sagt mir aber, wenn ich solche Positionen verstehe, dann mache ich beim Take keinen großen Fehler. Der Geber macht auf dem Weg zum Cube aber andauernd (zumindest sehr kleine) Fehler. Die summieren sich halt über die Züge.

Irgendwie sehe ich jetzt nicht das wir was Gegenteiliges behaupten.
Das der (nicht) doppler einen größeren Fehler machen kann als der taker bestreite ich nicht.

Dachte der taker kann (wenn er immer nimmt) keinen größeren als der doppler (insgesamt) machen, das ist aber wohl falsch.
z.B: -1-3 62-11-tanz-66-tanz-double/take.
« Letzte Änderung: 16. August 2014, 10:22:11 von negheonegu »
If everything seems to be going well, you have probably overlooked something

http://www.kunstmuellerei.com/

Maik

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.044
Re: 3away post crowford
« Antwort #10 am: 17. August 2014, 07:39:48 »
Sollte -wenn Zare recht hat- der Fehler bei einem take nie größer sein als das was Gegner schon verbraten hat?

Nein, das folgt daraus nicht, sondern: Auf lange Sicht macht man durchschnittlich mit der Always-Take-Strategie keinen größeren Fehler als der Delayed-Doubler.

sita

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.233
Re: 3away post crowford
« Antwort #11 am: 17. August 2014, 08:54:43 »
Irgendwie sehe ich jetzt nicht das wir was Gegenteiliges behaupten.

Du hast recht, ich hab schlecht gelesen. Und Maik hat ja schon auf Deine Frage geantwortet.
The Law, in its majestic equality, forbids the rich, as well as the poor, to sleep under the bridges, to beg in the streets, and to steal bread. -- Anatole France