Autor Thema: Hypergammon  (Gelesen 5718 mal)

taulajoe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.330
  • http://www.ebif.at
    • Backgammon in Österreich
Hypergammon
« am: 10. Mai 2011, 14:05:55 »
Hat jemand Erfahrung mit Hypergammon?!

So könnte man eventuell Stichkämpfe austragen...http://www.bkgm.com/variants/gif/hyper-start.gif

Wolfgang

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.682
Re: Hypergammon
« Antwort #1 am: 10. Mai 2011, 16:13:04 »
Wahrscheinlichkeitsrechnung pur, finde ich. Ich spiele es gelegentlich auf GammonSite; dort wird es neben regulärem BG und Nackgammon angeboten.

Hypergammon kann sich endlos lang hinziehen. Wenn man es also wählt, um Zeit zu sparen, dann ist es meiner Meinung nach nicht geeignet. Unterhaltsam ist es jedoch. Ich glaube, dass sich Nackgammon und Hypergammon sehr schön komplementär ergänzen. Nackgammon ist sehr positionell (qualitativ), Hypergammon hingegen ist sehr taktisch (quantitativ).

Konkrete Erfahrungen im Live-Bereich habe ich mit Hypergammon keine.
"If you are going to think about backgammon while driving, beware of the tendency to think of clumps of traffic as rolling primes and passing Volkwagens as blots." Walter Trice

Martin

  • DBGV
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5.307
Re: Hypergammon
« Antwort #2 am: 10. Mai 2011, 18:04:09 »
Ich habe es eine zeitlang online gespielt. Macht Spaß. Der Glücksfaktor ist allerdings noch höher als beim BG. Dass es sehr lange dauert kann ich nicht bestätigen.

blaufuchs

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 150
Re: Hypergammon
« Antwort #3 am: 29. Juli 2011, 05:12:07 »
Weiß jemand, wie man GNU Backgammon zum Hypergammon Spielen "überreden" kann ?

Hypergammon – Hypergammon is a very different game, though it too follows the standard rules of backgammon. In it, each player starts with only 3 checkers in the opponent's board and must of course cross the board and bear them off as in normal backgammon. To play Hypergammon in GNU you must first build the Hypergammon databases using the tool makehyper.exe or you can download the bases here.

Der Download funktioniert bei mir aber nicht.

Freundliche Grüße
Blaufuchs

Vikingblood80

  • Master of disaster
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.550
Re: Hypergammon
« Antwort #4 am: 30. Juli 2011, 21:01:02 »
Weiß jemand, wie man GNU Backgammon zum Hypergammon Spielen "überreden" kann ?

Ja habe unter Linux mit dem makehypher skript die entsprechenden Datenbanken bzw Netze erstellt. Hat ne Weile gedauert und bin mir nicht sicher ob das fehlerfrei geklappt hat. Habe danach auch Hypergammon gespielt, bin mir aber nicht sicher ob die Analysen dann immer korrekt waren...

Unter Windows habe ich das noch nicht gemacht. Ich würde es mal von der Kommandozeile aus probieren, ich glaube Du musst die Argumente für "makehyper.exe" beim Aufruf mit angeben...was steht in der Anleitung?

blaufuchs

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 150
Re: Hypergammon
« Antwort #5 am: 31. Juli 2011, 20:21:51 »
Ich bin ein intuitiver Windows-Tastendrücker ohne Informatik-/Programmierhintergrund. Deshalb benutze ich im täglichen Gebrauch auch lieber
XG als GNU Bg. Aber leider kann man mit XG kein Hypergammon spielen.

In der Anleitung von GNU Bg steht:

On MS Windows it's:
makehyper.exe -f hyper1.bd -c 1 makehyper.exe -f hyper2.bd -c 2 makehyper.exe -f hyper3.bd -c 3
Note that the 3-chequer database will need approximately 400 MB of RAM.

Aber mit dieser Instruktion kann ich nichts anfangen.

Schön wäre ein Kochrezept nach der Art:

1. Öffne GNU Bg
    2. Einstellungen
        3. Options..
            4. Database
                etc.

Freundliche Grüße
Norbert (Blaufuchs)

Vikingblood80

  • Master of disaster
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.550
Re: Hypergammon
« Antwort #6 am: 31. Juli 2011, 20:43:53 »
das oben sind 3 aufrufe in einem ...für alle entsprechenden checker-verteilungen...die sind nicht mitgeliefert (weil zu speicheraufwändig)..die Idee ist, dass jeder Nutzer die sich selber "ausrechnen" lassen kann mit seinem Computer...

also gnu selber brauchste noch vorher net starten...

1. Starte Kommandozeile (die befindet sich in jeder Windows-version woanders...Du kannst im Schnellstart auf "Ausführen" gehen und dort tippste "cmd.exe" ein - ohne die ")
2. Wechsle in das Verzeichnis wo sich Dein gnu befindet, Navigation wie im alten DOS-Betriebssystem..also z.B. "cd C:\games\gnubg"
3. dort starteste alle 3 Befehle..ich würde die lieber seperat nacheinander aufrufen (besser wenn irgendwann schiefgeht) also eintipppen: "makehyper.exe -f hyper1.bd -c 1" das ist der befehl, dass das Programm makehyper.exe die Datei hyper1.bd anlegen soll, dort befinden sich alle Positionen für 1 checker...das ganze machste hinterher noch für 2 bzw 3 statt der 1....nicht wundern, das kann ruhig paar Stunden dauern bei 3 checkern, vielleicht über Nacht laufen lassen, wenn machbar
(wenn Du das so machst sollte gnu die automatisch finden..wenn nicht noch mal posten bitte)
4. Starte GNU -> Einstellungen -> Optionen -> Partie Variationen Hypergammen wählen
5. Spass haben!

 :-W

blaufuchs

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 150
Re: Hypergammon
« Antwort #7 am: 02. August 2011, 02:49:27 »
Vielen Dank an Vikingblood80 !
Die Installation hat funktioniert. (Hypergammon für GNU Bg)

Vorwarnung für Nachahmer : Größe der Dateien 300MB,  Installationszeit 23 Stunden !
(Windows XP, Intel 2 Duo CPU 2.8 GHz, 2 GB RAM )

Freundliche Grüße
Norbert (Blaufuchs)

negheonegu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.808
    • Kunstmüllerei
Re: Hypergammon
« Antwort #8 am: 02. August 2011, 15:19:58 »
lohnt sich das? Kann man nicht einfach die Ausgangsstellung aufbauen und 'play from here' ?
If everything seems to be going well, you have probably overlooked something

http://www.kunstmuellerei.com/

blaufuchs

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 150
Re: Hypergammon
« Antwort #9 am: 05. August 2011, 05:50:52 »
Man kann !  Auch ganz einfach mit XG : Setup position   Hypergammon aufbauen   Play from position    und fertig .   :-I :-I :-I
Danke für den Tip.

Freundliche Grüße
Blaufuchs

Martin

  • DBGV
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5.307
Re: Hypergammon
« Antwort #10 am: 05. August 2011, 06:50:10 »
Wie kriegt Ihr das hin, gammons gewinnen und verlieren zu können? Es sind doch schon jeweils 12 Steine abgetragen.

blaufuchs

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 150
Re: Hypergammon
« Antwort #11 am: 05. August 2011, 11:28:45 »
Äh ?!.... ???      Dann war die Power-Installation für GNU Bg ja doch nicht umsonst.

taulajoe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.330
  • http://www.ebif.at
    • Backgammon in Österreich
Re: Hypergammon
« Antwort #12 am: 05. August 2011, 12:16:38 »
 >:D  <---- das hat martin wohl vergessen

SouthsideN

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 15
Re: Hypergammon
« Antwort #13 am: 29. Dezember 2011, 12:46:08 »
Hallo zusammen :) 

hatte das selbige Problem unter MacOS. Habe alle drei Datenbanken mit Hilfe von makehyper erstellt (unter MacOS sind die Befehle fast identisch). Leider erkennt mein GnuBG die Datenbanken nicht automatisch. Ich kann weiterhin keine der drei Hypergammon Varianten anwählen. Was muss ich einstellen? Habe die drei Datenbanken bereits in den Optionen hinzugefügt, leider ohne Erfolg. Herausnehmen kann ich diese auch nicht, GnuBG verliert die Einstellungen nach einem Neustart wieder. Kann mir hier jemand weiterhelfen?  :-I

Dankeschön und Grüße

murshman

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 454
    • Annies Bistro / Parlez-vous Gourmet ?
Re: Hypergammon
« Antwort #14 am: 29. Dezember 2011, 17:29:30 »
Was die Einstellungen betrifft: Es gibt unter Options die Option 'save settings'.

Was die Datenbanken betrifft: Ich habe sie mir hier runtergeladen: ftp://ftp.demon.nl/pub/Demon/games/gnubg/databases/hyper/

und zwar in das Programmverzeichnis von Gnu, dort wurden sie dann auch erkannt (beim nächsten Start von Gnu).

Gibt es sowas wie Verzeichnisse auch unter MacOS? Wenn ja, könnte das die Ursache (bzw. Lösung) sein.
Teilweise wird von Ihnen eine große Gefahr für den Markt Northeim erwartet.

SouthsideN

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 15
Re: Hypergammon
« Antwort #15 am: 29. Dezember 2011, 19:32:24 »
Was die Einstellungen betrifft: Es gibt unter Options die Option 'save settings'.

Was die Datenbanken betrifft: Ich habe sie mir hier runtergeladen: ftp://ftp.demon.nl/pub/Demon/games/gnubg/databases/hyper/

und zwar in das Programmverzeichnis von Gnu, dort wurden sie dann auch erkannt (beim nächsten Start von Gnu).

Gibt es sowas wie Verzeichnisse auch unter MacOS? Wenn ja, könnte das die Ursache (bzw. Lösung) sein.

Vom Punkt "save settings" habe ich bereits gelesen als ich nach diesem Phänomen gegoogelt habe, nur gibts dem bei mir nicht  ??? Die aktuelle GnuBG Version (0.90) besitze ich. Das mit dem Verzeichnis habe ich bereits probiert. Weder im Paket selbst, noch im Verzeichnis des Paketes bringt es den gewünschten Erfolg. Die Hypergammon Optionsfelder sind noch immer grau. Aber in jedem Fall schon einmal Danke für die Tipps.  :)

Vikingblood80

  • Master of disaster
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.550
Re: Hypergammon
« Antwort #16 am: 29. Dezember 2011, 22:39:48 »
Vom Punkt "save settings" habe ich bereits gelesen als ich nach diesem Phänomen gegoogelt habe, nur gibts dem bei mir nicht  ???

sicherlich :) Einstellungen -> Einstellungen speichern (letzter Punkt) oder Ansicht -> Panels -> Commands dann kriegste die Kommandozeile und kannst " save settings" per hand eintippen. Enter.

Die aktuelle GnuBG Version (0.90) besitze ich. Das mit dem Verzeichnis habe ich bereits probiert. Weder im Paket selbst, noch im Verzeichnis des Paketes bringt es den gewünschten Erfolg. Die Hypergammon Optionsfelder sind noch immer grau. Aber in jedem Fall schon einmal Danke für die Tipps.  :)

Ähm hier weiss ich auch nicht sofort weiter, normal reicht es, dass die Dateien "hyper1.bd hyper2.bd hyper3.bd" im selben Verzeichnis sein sollten wie die GNU-Installation.

SouthsideN

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 15
Re: Hypergammon
« Antwort #17 am: 30. Dezember 2011, 12:55:30 »
Vom Punkt "save settings" habe ich bereits gelesen als ich nach diesem Phänomen gegoogelt habe, nur gibts dem bei mir nicht  ???

sicherlich :) Einstellungen -> Einstellungen speichern (letzter Punkt) oder Ansicht -> Panels -> Commands dann kriegste die Kommandozeile und kannst " save settings" per hand eintippen. Enter.

Mein Windows Client erkennt die Datenbanken sofort. Allerdings ist das ne ganz andere Verzeichnisstruktur. Muss ich mir bei Gelengenheit nochmal genauer ansehen. Vielleicht finde ich etwas - wenn ja werde ich es natürlich posten. Trotzdem Danke für die schnelle Hilfe :)

Als Beweis für den "fehlenden" Menüpunkt ein Screenshot im Anhang. (Finde den Punkt weder bei der Windows noch bei der Mac Version)  :-"

BGro

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Re: Hypergammon
« Antwort #18 am: 30. Dezember 2011, 14:39:17 »
Bei meiner letzten Aktualisierung irgendwann im Sommer war dieser Punkt "Save Settings" bei mir neu dabei. Hast du auch die Version gnubg-MAIN-20110518-setup installiert? Vielleicht ist es doch noch eine ältere Version, bei der "Save Settings" fehlte.
PS: Sehe grade, du hast Mac, das mit der neuen Version galt für Windows PC, vielleicht gibts nur da den "Save Settings"-Punkt (?).
« Letzte Änderung: 30. Dezember 2011, 14:42:30 von BGro »

SouthsideN

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 15
Re: Hypergammon
« Antwort #19 am: 02. Januar 2012, 10:34:33 »
Bei meiner letzten Aktualisierung irgendwann im Sommer war dieser Punkt "Save Settings" bei mir neu dabei. Hast du auch die Version gnubg-MAIN-20110518-setup installiert? Vielleicht ist es doch noch eine ältere Version, bei der "Save Settings" fehlte.
PS: Sehe grade, du hast Mac, das mit der neuen Version galt für Windows PC, vielleicht gibts nur da den "Save Settings"-Punkt (?).

Hmm, habs via Commands eingegeben. Das scheint zu klappen. Ich habe sowohl auf dem Windows und dem Mac Client die aktuelle Version installiert. Der Punkt ist bei keinem der beiden Rechner vorhanden. Warum die Erkennung der bd Datei auf Mac OSX nicht funktioniert bleibt mir ein Rätsel. Finde hierzu leider nichts im Netz. Trotzdem danke für die Hilfe und ein gesundes Neues Jahr  :-UU